Pressemitteilung

 

 

21.09.2020 - Senkt das Arzneimittel Dequonal das Übertragungsrisiko von SARS-CoV-2?

 

In einer in vitro Studie der Ruhr-Universität Bochum zeigten Forscher aus der Molekularen & Medizinischen Virologie, gemeinsam mit Kollegen anderer Universitäten, eine viruzide Wirkung von Dequonal gegen insgesamt drei klinische Isolate des pandemischen SARS-CoV-2.

Im Laborversuch senkte Dequonal, das als Gurgel- und Sprühlösung verfügbar ist, dabei bereits nach einer Einwirkzeit von 30 Sekunden die Menge der Viren unter die experimentelle Nachweisgrenze.1

Die Autoren der Studie sehen in diesen ersten Ergebnissen einen Hinweis, dass Dequonal im Mund-Rachen-Raum die Anzahl der Viren verringern könnte. Dies könnte laut Toni Meister, eine der Hauptautoren der Studie, in Situationen wie beim Zahnarzt oder bei der medizinischen Versorgung von Covid-19-Patienten, nützlich sein: „Das Gurgeln mit einer Mundspülung kann nicht die Produktion der Viren in den Zellen hemmen, könnte aber die Viruslast kurzfristig dort senken, wo das größte Ansteckungspotenzial herkommt, nämlich im Mund-Rachen-Raum […]“.2

Das Arzneimittel Dequonal könnte also helfen, das Risiko einer Übertragung des pandemischen SARS-CoV-2 herabzusetzen.

Dequonal ist in der 50 ml Flasche mit praktischem Sprühaufsatz für eine schnelle und flexible Anwendung für unterwegs sowie in der 200 ml Flasche mit Messbecher erhältlich.

1. Meister TL, Brüggemann Y, Todt D, et al. Virucidal efficacy of different oral rinses against SARS-CoV-2 [published online ahead of print, 2020 Jul 29]. J Infect Dis. 2020;jiaa471. doi:10.1093/infdis/jiaa471 / 2. Pressemitteilung der Ruhr-Universität Bochum vom 10. August 2020

 

____________________________________________________________________________________

 

18.09.2020 - Gelungener Kongressstart für Kreussler nach dem Lockdown

 

Erstmals seit Einführung der Corona-Restriktionen ab März 2020 konnte Kreussler Pharma sich wieder erfolgreich bei einem Kongress präsentieren. Die 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie vom 02. bis 05. September in Leipzig war einer der ersten medizinischen Kongresse überhaupt, die nach dem Lockdown vor Ort durchgeführt werden durften. Auch unter strengen Hygienevorgaben und mit Maskenpflicht fanden die über 700 Teilnehmer an den vier Tagen im Leipziger Congress Center hervorragende Rahmenbedingungen für den wichtigen persönlichen Austausch mit Meinungsbildnern und Experten vor – eine Gelegenheit, über die sich auch Kreussler-Geschäftsführer Dr. Stephan Travers freute: „Endlich mal wieder auf einem Kongressgelände zu sein und allen von Angesicht zu Angesicht gegenüberzutreten, das ist schon ein ganz tolles Gefühl“, resümierte er die allgemein herrschende gute Stimmung in einem Interview mit der Messegesellschaft (Video zum Phlebologenkongress).

Für die erstmalige internationale Ausrichtung des Kongresses sorgte Tagungspräsident Dr. Tobias Hirsch, wobei eine gemeinsame Sitzung der deutschen und französischen phlebologischen Gesellschaft zum Thema Sklerotherapie besonders hervorzuheben ist. Aufgrund der Reisebeschränkungen konnten einige internationale Referenten u. a. aus USA und Frankreich nicht persönlich vor Ort sein und wurden online hinzu geschaltet, was die Qualität der Diskussion nach den Vorträgen jedoch nicht minderte – dank der modernen Technik. Darüber hinaus nahmen ca. 200 Interessierte aus 24 Ländern per Livestream an den meist ausgebuchten Vorträgen und Workshops teil. Insgesamt war es für Kreussler Pharma trotz – oder gerade wegen – der strengen, aber gut durchdachten Maßnahmen zum Gesundheitsschutz ein rundum erfolgreicher Kongress.

 

 

____________________________________________________________________________________

 

11.09.2020 - Kreussler-Portrait als Startschuss für neue Filmreihe der HessenChemie: Familienunternehmen im Fokus

Die HessenChemie, der Arbeitgeberverband Chemie und verwandte Industrien für das Land Hessen e.V., stellt seit einigen Jahren gemeinsam mit RheinMain-TV, dem reichweitenstärksten Regionalsender Deutschlands, wichtige Unternehmen in Hessen filmisch vor. Mit Kreussler startet die neue Filmreihe zum Thema Familienunternehmen.

Fokussiert auf Dr. Detlev und Dr. Stephan Travers, Mitglieder der Gründerfamilie in der 3. und 4. Generation, beleuchtet der Beitrag die Familien- und Unternehmenshistorie ebenso wie die Zukunftspläne für mögliche künftige Generationen. Unternehmenswerte und -kultur sowie deren Verbindung zur Familientradition wie Offenheit, Wertschätzung, Vertrauen, stete Innovation und eine besonders enge Bindung an die Mitarbeitenden stehen dabei im Mittelpunkt. Der Filmbeitrag ist auf Youtube abrufbar.

Ein zusätzlicher Beitrag zeigt Vater und Sohn im Zwiegespräch der Generationen, in dem die produktive Verflechtung von Unternehmen und Gründerfamilie noch detaillierter beleuchtet wird. Auch dieses Gespräch lässt sich auf Youtube ansehen.

 

 

____________________________________________________________________________________

 

 

 

15.06.2020 - Kreussler erhält zum fünften Mal in Folge das Zertifikat zum audit berufundfamilie

 

   Wiesbaden, Juni 2020 ­– Kreussler ist am 15. Juni 2020 für die Auszeichnung mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie geehrt worden.  Die Würdigung für Kreusslers strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personal-politik fand erstmals in der 22-jährigen Geschichte des audit im Rahmen eines Zertifikats-Online-Events statt. Zu den Gratulanten und Gratulan-tinnen zählte neben Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, auch Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, die die Schirmherrschaft über das audit trägt.

Kreussler hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum audit durchlaufen, das Arbeitgebern offen steht, die seit mindestens neun Jahren mit dem audit eine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik verfolgen. Das Unternehmen wurde erstmals im Jahr 2007 mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet – als eines der ersten Industrieunternehmen überhaupt in Deutschland. Nach vier Re-Auditierungen folgte nun das Dialogverfahren, das mit dem Zertifikat mit dauerhaftem Charakter honoriert wird.

Angeboten wird das audit von der berufundfamilie Service GmbH, die zur Qualitätssicherung des Zertifikats in drei Jahren ein weiteres Dialogverfahren ansetzen wird. Ziel des Dialogverfahrens ist es, den hohen Entwicklungsstand der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik zu pflegen und in einzelnen ausgesuchten Bereichen das Optimierungspotenzial zu nutzen.

Etwa 200 Beschäftigte können bei Kreussler von den familienbewussten Maßnahmen profitieren, wie etwa Teilzeit in allen Variationen, Homeoffice-Möglichkeiten, betriebliches Gesundheitsmanagement und Unterstützung bei Kinderbetreuungs- und Pflegethemen. Eine eigene Rubrik „Beruf und Familie“ im Intranet, klar benannte Ansprechpartner und eine strukturierte Kommunikation über diverse On- und Offline-Kanäle sorgen für die umfassende Information des gesamten Kreussler-Teams bezüglich Angeboten und Neuigkeiten.

Dr. Stephan Travers, der als Urenkel des Firmengründers das Unternehmen bereits in der vierten Generation leitet, betont die Wichtigkeit solcher fördernden und unterstützenden Maßnahmen: „Unsere Mitarbeiter sind unsere wichtigste Ressource. Das sagen zwar viele. Aber weil es bei uns tatsächlich so ist, denken wir seit über 100 Jahren langfristig und suchen gemeinsam zukunftsfähige, gerne auch unkonventionelle Lösungen, die zu den verschiedenen Lebensphasen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter passen und generationengerecht sind. Nach-haltigkeit ist für uns kein Modewort, sondern in sämtlichen Unternehmensbereichen – und eben auch in der Personalentwicklung – eine conditio sine qua non, um ein erfolgreiches Familienunternehmen zu sein, das neben wirtschaftlichen Interessen auch soziales Engagement und gesellschaftliche Verantwortung in den Mittelpunkt seines Handelns stellt.“

Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, erläuterte anlässlich des Zertifikats-Online-Events, das unter dem Titel „TEAM2020 – Mit Vereinbarkeit stark in und nach der Krise“ stand: „Familien- und lebensphasenbewusste Arbeitgeber hatten immer ein Gespür dafür – mit der Coronapandemie wurde aber in der gesamten Arbeitswelt offensichtlich: Eine strategisch angelegte Vereinbarkeitspolitik ist ein Mittel des Risikomanagements. Dank ihr sind Arbeitgeber in der Lage, auf Veränderungen flexibel zu reagieren – und das schnell und passgenau.“

Die webbasierte Veranstaltung war insgesamt 334 Arbeitgebern – 134 Unternehmen, 164 Institutionen und 36 Hochschulen – gewidmet, die in den vorangegangenen zwölf Monaten erfolgreich das audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule durchlaufen hatten.

 

 

Über das audit berufundfamilie und das audit familienbewusste hochschule

Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt dafür, dass Familienbewusstsein in der Organisationskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erteilt ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium das Zertifikat zum audit. Seit der Einführung des audit im Jahr 1998 wurden rund 1.800 Arbeitgeber mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Aktuell sind insgesamt 982 Arbeitgeber nach dem audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zertifiziert, darunter 467 Unternehmen, 413 Institutionen und 102 Hochschulen. Davon können rund 2 Millionen Beschäftigte und etwa 1,4 Millionen Studierende profitieren.

 

______________________________________________________________________________________

 

28.11.2020 - Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz zu Gast bei Kreussler

Interessante Einblicke in die beiden Kreussler-Sparten Pharma und Textile Care erhielten Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz, die Leiterin des Referats Wirtschaft und Beschäftigung Birgit Knetsch und die Ansprechpartnerin für Industrieunternehmen Barbara Hoffmann während eines Besuchs bei Kreussler am 28. November 2019.

Dr. Stephan Travers, Urenkel des Firmengründers und Geschäftsführer der Pharma-Sparte, beleuchtete diverse Highlights der Unternehmensgeschichte. 1912 von Christian Kreussler als „Spezialhaus in Anilinfarben und Chemischen Produkten für Kleiderfärberei, Chemische- und Dampfwäscherei“ gegründet, befindet sich das Unternehmen mittlerweile in der vierten Generation im Familienbesitz und beschäftigt ca. 200 Mitarbeitende, die zum Teil schon seit Jahrzehnten Teil der „Kreussler-Familie“ sind.

Die Entwicklung zum weltweit erfolgreichen Textilpflegespezialisten mit zahlreichen bahnbrechenden Erfindungen wie etwa der Lanadol-Nassreinigung sowie die Gründung der Sparte Kreussler Pharma im Jahr 1948, die unter anderem mit Aethoxysklerol® der global führende Hersteller im Bereich der Sklerosierungsmittel ist, verstärkte bei den Besuchern den Eindruck eines gleichzeitig traditionsverbundenen und innovativen Unternehmens. Besonders positiv wurde naturgemäß bewertet, dass Kreussler sich bewusst für die fast ausschließliche Produktion am heimischen Standort entschieden hat; erst im letzten Jahr wurde in Wiesbaden-Biebrich ein neues Firmengebäude mit computergesteuertem Hochregallager und Büroflächen eingeweiht. Die Unternehmenswerte, die seit Generationen von Nachhaltigkeit, Verlässlichkeit und gegenseitigem Respekt geprägt sind, machen Kreussler zusammen mit hochqualitativen Produkten und durchdachten Vertriebsstrategien zu einem wertvollen Teil des Industriestandorts Wiesbaden.

Den ausführlichen Artikel der Wirtschaftsförderung finden Sie hier: https://www.wiesbaden.de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/veranstaltungen-messen/dialog-mit-kreussler.php

Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz und
Dr. Stephan Travers (von lks) vor dem Kreussler-Gebäude
Copyright Wirtschaftsförderung

 

_______________________________________________________________________________________

 

07./08.09.2019 Kreussler schon zum 13. Mal beim 25-Std.-Lauf der WISPO dabei

Zum 13. Mal trat Kreussler jetzt schon mit einem Team in der Fun-Wertung des 25-Std.-Laufs der Wiesbadener Sportförderung an. Obwohl das Wetter in diesem Jahr ziemlich verregnet war, tat das der guten Laune überhaupt keinen Abbruch. Traditionell wurde das Kreussler-Team wieder von Familienmitgliedern und Freunden unterstützt, so dass  mit dem diesjährigen Ergebnis im guten Mittelfeld wieder eine schöne Summe für den guten Zweck erlaufen werden konnte. Herzlichen Dank an das gesamte Kreussler-Team!

 

_______________________________________________________________________________________

 

01.07.2019 Kreussler beim Leonardo 2019 – Sponsoring und Preisverleihung im Bereich M.I.N.T.

Die Unterstützung des „Leonardo Schüler Award“, einem Wettbewerb der Wiesbaden Stiftung für weiterführende Wiesbadener Schulen, ist eine Unternehmenstradition bei Kreussler. Bei der Ausgabe 2019, für die 136 Projekte eingereicht worden waren, trat das Unternehmen erneut als Sponsor der naturwissenschaftlichen Projekte im Themenbereich M.I.N.T. auf.

  Preisverleihung durch Dr. Stephan Travers | © Fotograf Paul Müller & Agentur Bell

Bei der Gala-Preisverleihung am 23.06. ehrte Dr. Stephan Travers, Geschäftsführer und Urenkel des Firmengründers, die Gewinner des dritten und zweiten Platzes, die Projekte „Rettet den Baum“ vom Campus Klarenthal und „Es war einmal… ein chemisches Märchen“ von der Theodor-Fliedner-Schule; den Leonardo für den ersten Preis überreichte er zwei Achtklässlerinnen der Martin-Niemöller-Schule für das Projekt „Mit Stärke gegen Plastik“, bei dem eine stärkebasierte Alternative zur klassischen Plastikfolie gesucht wurde.

„Auch jüngere Generationen immer wieder für die Vielseitigkeit und Faszination der Naturwissenschaften zu interessieren, ist ein Anliegen, das meiner Familie seit Generationen am Herzen liegt, zumal unser Land dringend auf Nachwuchs in diesen Bereichen angewiesen ist“, so Dr. Travers. „Wir engagieren uns intensiv in diesem Bereich, sei es mit der Ausbildung von Chemielaboranten, den regelmäßigen Berufserkundungstagen, der Vermittlung von Schülerpraktika, der Unterstützung von Science Camps bereits für Grundschulkinder oder eben mit der Unterstützung des Leonardo. Als Jurymitglieder waren Dr. Cord Meyer aus der Forschung und Entwicklung unserer Textile Care-Sparte und ich sehr beeindruckt von dem Forscherdrang, den die Projekte im Bereich der Naturwissenschaften widerspiegelten: die Bandbreite reichte von der Analyse leuchtenden Chlorophylls bis zum Planetenlehrpfad. Solchen Forschergeist zu unterstützen, ist für Kreussler ein ganz wichtiges Element unserer Firmenphilosophie.“

_______________________________________________________________________________________

 

17.06.2019 Gutenbergschule zu Besuch bei Kreussler: Spannender Berufserkundungstag in Biebrich

Interessante Einblicke in die Chemie- und Pharmabranche gab es im Mai für 23 Schülerinnen und Schüler der Wiesbadener Gutenbergschule. Im Rahmen eines Berufserkundungstags stellte das Biebricher Familienunternehmen Kreussler seine beiden Sparten „Kreussler Pharma“ und „Kreussler Textile Care“ vor. Das mittelständische Unternehmen, das seit vier Generationen im Besitz der Gründerfamilie ist, ermöglichte seinen wissbegierigen Gästen nicht nur den Besuch diverser Labore und der hauseigenen Produktionsstätte für Wasch- und Reinigungsmittel für die Industrie.

 

Auch der persönliche Kontakt zu Kreussler’schen  Mitarbeitenden half den jungen Gymnasiasten dabei, eine gute Vorstellung von der großen Bandbreite an interessanten Arbeitsmöglichkeiten in der Chemie- und Pharmabranche zu bekommen: So standen ein Chemielaborant und ein Industriekaufmann, die beide ihre Ausbildung bei Kreussler absolviert haben, eine Diplomingenieurin im Bereich Chemie und eine promovierte Biologin im Medical Marketing Rede und Antwort. Weitere Berufsbilder wurden durch Dr. Stephan Travers, Geschäftsführer der Pharma-Sparte und Urenkel des Firmengründers, und Dr. Cord Meyer, Leiter der Forschung und Entwicklung des Bereichs Textile Care, vorgestellt.

Sorgfältiges Arbeiten und exakte Dokumentation sind das A und O  Für sämtliche Bereiche gelten dabei letztlich die gleichen Grundsätze: Sorgfältiges Arbeiten und die exakte  Dokumentation sämtlicher Arbeitsschritte sind sowohl im Pharma- als auch im Textilpflegebereich von allerhöchster Wichtigkeit. Dabei bieten mittelständische Betriebe für die einzelnen Berufsgruppen viele unterschiedliche Aufgaben, etwa im Labor des Textile Care-Bereichs das akribische Prüfen von Rohstoffen, aber eben auch die kreative Entwicklung von Produkten, maßgeschneidert auf Kundenwunsch. Reingeschnuppert wurde bei der Führung nicht nur in diverse Forschungslabore, auch die riesigen Tanks in der Waschmittelproduktion und die hochautomatisierte Ampullenverpackung gaben spannende Einblicke in die tägliche Arbeit in der Pharma- und Chemiesparte von Kreussler. Zum Abschied gab es noch eine Tüte mit kleinen Werbegeschenken und einer Probe des Vollwaschmittel-Superkonzentrats TREBON PLUS für die heimische Waschmaschine.

_______________________________________________________________________________________

 

22.08.2018 Richtfest bei Kreussler

Im Spätsommer wurde das Richtfest des neuesten Firmengebäudes gefeiert. Die Kombination aus computergesteuertem Hochregallager und vierstöckigem Bürohaus mit 2.500 Quadratmetern Grundfläche ist bereits auf eine zukünftige Erweiterung ausgelegt, um dem kontinuierlichen Unternehmenswachstum Rechnung zu tragen.

 

Herr Leister (Verkaufsleiter Goldbeck), Dr. Stephan Travers und Dr. Detlev Travers mit dem Goldbeck-Team (von links nach rechts)

Die Chemische Fabrik Kreussler & Co. investiert in eine moderne Lagerlogistik mit integrierten Büroeinheiten am Firmenstandort Wiesbaden. Mit der Errichtung des neuen Gebäudes für die beiden Sparten „Kreussler Textile Care“ und „Kreussler Pharma“ wird nun ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte gesetzt.

Mit dem Neubau werden nicht nur die besten Voraussetzungen für die Digitalisierung sowie für Sicherheit und Ergonomie auf höchstem Niveau in der Logistik gelegt. Er ist auch das Ergebnis einer jahrelangen positiven Geschäftsentwicklung: „Besonders das kontinuierlich stark gewachsene Geschäft in allen Segmenten der professionellen Textilpflege und -hygiene erforderte die Ausweitung unserer Kapazitätsgrenzen. Auch unsere in den vergangenen Jahren kontinuierlich erweiterte Dosiertechnikabteilung findet in dem neuen Gebäude Platz, ebenso wie großzügige Büros und Konferenzräume“, erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter Dr. Stephan Travers.

Der auf insgesamt rund 2.500 Quadratmetern errichtete Neubau sieht zunächst 3.600 Palettenlagerplätze vor, die sich um weitere 30 % erweitern lassen. So können die Waren des international ausgerichteten Industrieunternehmens in Zukunft noch rationeller verwaltet, gelagert und in die ganze Welt versendet werden. „Wir bleiben mit Kreussler auf Wachstumskurs“, so Travers. „Daher haben wir bei den Planungen bereits mehrere Ausbaureserven für zusätzliche Kapazitätserweiterungen vorgesehen, beispielsweise durch Erhöhung der Regalkonstruktion. Eine Investition wie diese stärkt außerdem den Industriestandort Wiesbaden insgesamt.“

_______________________________________________________________________________________

08. / 09.09.2018 25 Std.-Lauf der Wiesbadener Sportförderung – Unser Kreussler-Team war natürlich dabei! 

Am 8. und 9. September fand wieder der 25-Stunden-Lauf der Wiesbadener Sportförderung (WISPO) statt.
Kreussler trat nun schon traditionell mit einem Team in der Funwertung an und war in diesem Jahr bereits zum 12. Mal dabei. 
Es herrschte richtig gutes Laufwetter und die Stimmung war klasse. Wie immer war die Atmosphäre im Kurpark in jeder Hinsicht beeindruckend.
Mit der maximalen Teamstärke haben wir wieder ein tolles Ergebnis erzielt: Unser Team hat sich im Vergleich zum Vorjahr um einen weiteren Platz gesteigert, so dass wir wieder eine schöne Summe für den guten Zweck "erlaufen" konnten.
An alle Läufer wieder ein herzliches Dankeschön für sportliches Engagement sowie auch an alle Angehörige und Besucher, die uns unterstützt und motiviert haben. 

Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr. Nach dem Lauf ist vor dem Lauf…..

 

_______________________________________________________________________________________

08.06.2018 - Kreussler-Hoffest

Am 8. Juni feierten die Kreussler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen mit Ihren Familienangehörigen und Freunden das alljährliche Hoffest auf dem Kreussler-Firmengelände. Groß und Klein genossen bei sonnigem Wetter die leckeren Speisen und das Programm. Anlässlich der Tombola wurden wieder viele attraktive Preise verlost und es wurde ein beachtlicher Betrag eingenommen, den Kreussler traditionell einer sozialen Einrichtung zukommen lassen. Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war der Besuch der Riehl-Schulband "Die Birdys", die mit einem bunten Repertoire begeistert haben.

  

________________________________________________________________________________________

 

07.06.2018 - Kreussler-Team wieder beim JP Morgan Chase-Lauf in Frankfurt 

Am 7. Juni ist Kreussler wieder mit einem 10-köpfigen Team beim JP-Morgan-Chase-Lauf in Frankfurt angetreten.Nachdem nachmittags ein Unwetter über dem Rhein-Main-Gebiet niedergegangen war, stand ja der Start zunächst noch auf der Kippe, doch der wurde dann doch vom Veranstalter freigegeben.
Die Atmosphäre war bei rund 64.000 Läufern wieder beeindruckend, die Stimmung in unserem Team super und alle haben die Strecke gut geschafft.

________________________________________________________________________________________

17.04.2018 - Berufsorientierung - Gutenberg-Schüler besuchen Kreussler

Bereits zum zweiten Mal konnten wir eine Schülergruppe der Jahrgangsstufe 9 der Gutenberg-Schule, Wiesbaden begrüßen. Im Rahmen einer Projektwoche zur Berufsorientierung bot sich bei Kreussler die Möglichkeit, einen Industriebetrieb zu erkunden und dabei die Berufsfelder kennenzulernen, die bei Kreussler angeboten werden bzw. die für die Wertschöpfungs- und Lieferkette bis zum Endkunden gebraucht werden. Nach einer Einführung zu den beiden Sparten Pharma und Textile Care konnte die Gruppe bei einem Rundgang die einzelnen Phasen von der Entwicklung über die Produktion, zur Lagerung und Auslieferung an unsere Kunden verfolgen. In einer anschließenden Gesprächsrunde stellten einige Kreussler-Mitarbeiter sich und ihren beruflichen Werdegang vor, um zu erklären, wie sich ein beruflicher Werdegang entwickeln kann.

________________________________________________________________________________________

Oktober 2017 - Kreussler Textile Care erhält die Nachhaltigkeitstrophäe „Cinet“

Im Oktober 2017 nahm Kreussler wieder an der Jet Expo Paris, der bedeutendsten französischen Textilhygiene-Messe teil. Auf besonders positive Resonanz stießen die Vorführungen der Lanadol-Nassreinigung am Miele-Stand durch einen unserer engagiertesten Kunden in Frankreich, der in Paris mehrere Geschäfte ausschließlich mit Nassreinigung betreibt. So wurden u.a. hochwertige Designerstücke seiner eigenen Kunden vor Ort u.a. mit dem innovativen Lanadol X-PRESS nassgereinigt. Das Lanadol-Nassreinigungsverfahren ist umweltfreundlich und erhielt den Blauen Umweltengel. Kreussler verfolgt auch hier eine nachhaltige Entwicklung und wurde unter anderem dafür auf der Jet Expo mit der „CINET-Trophäe“ für Corporate Social Responsibility (CSR) ausgezeichnet. 

CINET-Trophäe, Art. Entretien Textile (Französisch)

________________________________________________________________________________________

12.09.2017 - Kreussler-Team beim 25 Std.-Lauf der WISPO

Mit der Teilnahme am diesjährigen Wiesbadener 25-Std.-Lauf der WISPO (Wiesbadener Sportförderung) war Kreussler bereits zum 11. Mal mit einem Team in der "Fun-Wertung" am Start. Wie immer ging es dabei vor allem um den Spaß und das gemeinsame Event. Mit von der Partie waren sowohl Mitarbeiter als auch einige Angehörige, die unser Team kräftig unterstützten. Bei schönem Wetter war das Kreussler-Team "gut zu Fuß" und konnte im Vergleich sogar noch einige Plätze besser abschneiden als im letzten Jahr.

 

 

________________________________________________________________________________________

20.06.2017 - Leonardo Schulaward 2017 

Kreussler unterstützt in diesem Jahr den Leonardo Schulaward. Der von der Wiesbaden Stiftung ausgelobte Leonardo erregt deutschlandweit Aufsehen und ist eine Art "Oscar" für Schulprojekte in verschiedenen Themenbereichen In diesem Jahr wurden 115 Projekte eingereicht. Es ging um Themen, wie Soziales & Inklusion, Stadt-Ideen, Design & Gestaltung, aber eben auch Naturwissenschaften, wofür Kreussler der Sponsor war. Als einer der Juroren in dieser Kategorie wirkte aus unserem Unternehmen Herr Dr. Matthias Lotter mit. Er hatte damit die Qual der Wahl unter den erfreulich vielen, sehr gelungenen Projekten. Gewonnen haben zwei Schüler der Theodor-Fliedner-Schule, die Ihr Projekt "Gemeinschaft durch Chemie" vorstellten. Unser Foto zeigt die Gewinner und ihre Mentoren mit Herrn Dr. Stephan Travers anlässlich der Preisverleihung am 20.Juni 2017


________________________________________________________________________________________

03.08.2017 - Nachhaltiges Familienbewusstsein zum vierten Mal bescheinigt.

Zum vierten Mal dürfen wir uns über die erfolgreiche Zertifizierung unserer strategisch angelegten familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik freuen. Mit dem alle drei Jahre zu durchlaufenden Audit zählen wir zu den 78 Arbeitgebern, die ihr besonderes Engagement für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie seit nahezu zehn Jahren unter Beweis stellen. Das Zertifikat nahm Dr. Stephan Travers am 20.06.2017 von Bundesfamilien­ministerin Dr. Katarina Barley, entgegen.

 

 


_________________________________________________________________________________________
10.07.2017. - Schülerinnen und Schüler erkunden Kreussler 

Was sind eigentlich die Tätigkeiten von Pharma- oder Chemielaboranten? Wie werden Produkte entwickelt und hergestellt? Und welche Aufgaben haben Industriekaufleute oder Chemieingenieure? Diese und andere Fragen konnten wir 31 Schülern der 9. Jahrgangsstufe der Wiesbadener Gutenbergschule im Rahmen einer Betriebserkundung am 17.05.2017 beantworten.



Nach einer Begrüßungsrunde mit Vorstellung des Unternehmens durch Dr. Stephan Travers und Dr. Cord Meyer ging es in zwei parallel geführten Gruppen in die Herzstücke Labor und Produktion der beiden Kreussler Sparten Pharma und Textile Care. Dieser nicht ganz alltägliche und hautnahe Einblick weckte sichtlich das Interesse der Schüler. In einer anschließenden Gesprächsrunde hatten sie noch Gelegenheit, unterschiedlichste Ausbildungsabschlüsse, Werdegänge und Berufsfelder mehrerer Mitarbeiter kennenzulernen, von denen einige ihre Berufsausbildung oder ein nebenberufliches Studium bei Kreussler absolviert haben, andere wiederum bilden heute selbst aus. Die Schüler zeigten sich äußerst interessiert und stellten viele Fragen. So konnten sie sich einen guten Einblick in ein mittelständisches chemisch-pharmazeutisches Unternehmen verschaffen. Wir hoffen, dass wir dazu beitragen konnten, den Schülern bei ihrer Berufsorientierung zu unterstützen. Vielleicht sehen wir den ein oder anderen ja in einer Berufsausbildung oder später im Berufsleben bei Kreussler wieder.

________________________________________________________________________________________

06.10.2016 - School meets Industry

Was geht im chemisch-pharmazeutischen Mittelstand? Gutenbergschüler erkunden das Wiesbadener Familienunternehmen Kreussler. Im Rahmen der bundesweit stattfindenden "Woche der Industrie" nutzten Schüler der 10. Klasse der Wiesbadener Gutenbergschule die Gelegenheit, Einblicke in die Aktivitäten, die Funktionsweise und vor allem die beruflichen Möglichkeiten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie zu gewinnen. Begleitet von den Fachbereichsleitern Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften/Berufsorientierung, Andreas Meier und Kai-Uwe Schmidt, verbrachten 26 Schülerinnen und Schüler der sogenannten MINT-Klasse der Eingangsstufe einen Vormittag in dem chemisch-pharmazeutischen Unternehmen Kreussler in Wiesbaden-Biebrich.

 

So durften die Schüler einmal im Rahmen einer Betriebsführung hinter die Kulissen eines forschenden und für die ganze Welt produzierenden Industrieunternehmens mit über 100jähriger Tradition schauen. Zuvor hatte Geschäftsführer und Mitinhaber Dr. Stephan Travers das mit zwei Drittel Exportanteil besonders international ausgerichtete Unternehmen mit den beiden Geschäftsbereichen Textile Care und Pharma vorgestellt, das in mehreren Spezialmärkten zu den führenden Anbietern zählt. Dabei ging es unter anderem darum, deutlich zu machen, dass auch in einem mittelständischen Industrieunternehmen anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung bzw. Marketing auf hohem wissenschaftlichem Niveau möglich sind. Laut Travers sind bei Kreussler allein am Hauptstandort in Wiesbaden mehr als 20 Chemiker, Biologen und Apotheker tätig, wie überhaupt der nachhaltige Erfolg nur mit den hochmotivierten und engagierten, sowie qualifizierten Mitarbeitern erreicht werden kann. Dementsprechend bildete den dritten Teil des Programms eine Gesprächsrunde mit sieben Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens, die über ihre Ausbildung, Studium sowie ihren zum Teil schon langjährigen beruflichen Werdegang berichteten und in sympathisch-offener Weise auf die Fragen der Schüler antworteten. So interessierten sich die Schüler für die naturwissenschaftlichen und wirtschaftlichen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die verschiedenen Studiengänge, aber natürlich auch die Karrierechancen. Und sie erfuhren auch einiges über Besonderheiten in mittelständischen Firmen gegenüber Großunternehmen. Dabei waren die Kreussler-Mitarbeiter von dem Interesse und den neugierigen Fragen der Schüler beeindruckt, die ihrerseits überrascht waren, wie vielfältig und abwechslungsreich es in so einem Unternehmen zugeht. So lobten denn auch die Vertreter der Gutenbergschule abschließend die gelungene Kooperation als sehr praxisorientierten Baustein in der so wichtigen Berufsorientierungsphase zu Beginn der Oberstufe. Wiederholung nicht ausgeschlossen...
________________________________________________________________________________________

28.04.2016 - Kleine Forscher für große Experimente

Minikläranlagenbau, Salzkristallzucht und Brausetreibstoff - Raketenstart - fünf Jungen und fünf Mädchen standen beim Kreussler Science Camp den erwachsenen, großen Forschern in nichts nach. Vom 4. bis 8. April 2016 starteten die Kinder im Alter zwischen sieben und neun Jahren eine spannende Entdeckungsreise ins Reich der Chemie.

 

Mit Kitteln, Schutzbrillen und echten Laborutensilien gingen die kleinen Wissenschaftler zum Beispiel der Saugfähigkeit von Babywindeln auf den Grund. Sie rückten Eigelb-, Rotwein oder Kaffeeflecken mit den Gegenmitteln aus der Produktpalette von Kreussler zu Leibe und schauten den Kreussler-Laboranten bei ihrem spannenden Tätigkeitsfeld über die Schulter. Nach den erfolgreichen Experimenten blieb natürlich noch Zeit zum Toben in den nahegelegenen Rheinwiesen, bevor die Schülerinnen und Schüler zum krönenden Abschluss beim Forscherfest den staunenden Eltern und Verwandten ihre Lieblingsversuche vorführten.

 "Chemie macht viel Spaß, besonders in den Ferien!" waren sich die begeisterten Nachwuchsforscher einig.

________________________________________________________________________________________